Posts In: Texte

Wald – Wiese – Meer: Du entscheidest, was Du möchtest 🙂 (mehr …)

Waldspaziergang: Eine illustrative Inspiration für einen erdenden, stabilisierenden Fluss im Stehen.

Vor allem in unruhigen Zeiten kann eine erdende Praxis uns Stabilität und Sicherheit vermitteln. Manche von uns fragen sich vielleicht: Wo stehe ich? Wo geht es hin? Wenn Du Dir Zeit für solche Fragen nimmst, horche vielleicht in Dich hinein: Spürst Du deinen Körper? Fühlst Du deine Füße auf dem Boden, der Dich trägt? Bewegst Du dich bewusst oder lässt Du dich bewegen, verfolgst vielleicht ein bekanntes Muster? (mehr …)

Wie geht es dir?

April 12, 2020

Wie geht es dir? Dir als ganzes Wesen in all deinen Hüllen (den Koshas)?

Wir befinden uns alle in einer ganz anderen Situation als vor ein paar Wochen.
Die einen “dürfen” nicht mehr arbeiten. Die anderen “müssen” arbeiten oder “werden freigestellt” oder in Kurzarbeit geschickt. Jeder fühlt sich auf die eine oder andere Art betroffen. (mehr …)

“Je freier und bewegter unser Körper ist desto freier und bewegter sind wir auch im Geist.”

Unser Büroalltag ist oft durch langes Sitzen gekennzeichnet, wobei wir uns eher auf die Arbeit und weniger auf die eigene Körperhaltung konzentrieren.
Eventuell kennst du selbst das nach vorne geschobene Kinn, die hochgezogenen oder schiefen Schultern, die verschraubte Haltung, den runden Rücken oder die tauben Beine nach etwas längerer Zeit am Schreibtisch. (mehr …)

In diesen ersten Frühlingstagen bekommen wir die Sonne immer häufiger zu Gesicht. Wer sie begrüßen möchte, findet hier eine kleine Inspiration für einen achtsamen und sanften Sonnengruß (Surya Namaskar).
(mehr …)

“Golden milk”

März 29, 2020

“Golden milk” etwas leckeres für zwischendurch (mehr …)

Hallo miteinander!

Auf dieser Abbildung findest Du eine >Wiese am Meer< Abfolge, die Du in deine Praxis integrieren kannst. In der Mitte findest Du eine Bewegungsabfolge, die Du so häufig Du magst auf der einen Seite, dann auf der anderen Seite wiederholen kannst. Zusätzlich findest Du Ideen für Bewegungen davor und danach. Lass die Aufwärm- und Auskling-Phase nicht zu kurz kommen – genau das sind nährende Momente. Wie immer gilt: führe die Bewegungen so aus, dass Du dich wohl fühlst. Du fühlst am besten, was deinem Körper in diesem Moment gut tut – und was nicht. (mehr …)

Wir befinden uns in einer turbulenten Zeit, wo mehr Gerüchte und Vermutungen verbreitet werden als klare Fakten.
Wie wäre es mit ein wenig „Digital Detox“, um nur die nützlichen Informationen abzufragen und mehr Klarheit zu bewahren?
Weniger ist manchmal mehr.
Eventuell kannst du diese Zeit auch als eine geschenkte „Zwangspause“ sehen, die Zeit für Reflexion und Minimalismus bietet. (mehr …)